Ein kleines Tier als Spielzeug: Kleiner afrikanischer Erdwolf

Nur wenige Menschen werden es mögen, mit dem Fuß einer zahnbewehrten Hyäne zu wackeln, aber ihr entfernter Verwandter, der Aardwolf, ist eine ganz andere Kreatur! Dieses alte niederländische Wort bedeutet „irdener Wolf“, aber er sieht nur entfernt wie ein Wolf aus. Und es handelt sich nicht um ein böses Raubtier, sondern um eine sehr flauschige und harmlose Kreatur.

Biologisch gesehen sind Erdwölfe eigentlich eher Hyänen, aber sie sind nur so groß wie ein Fuchs, leben in Höhlen und fressen kein Fleisch, sondern Termiten. Diese gelten ebenfalls als hervorragende Eiweißquelle, vor allem, wenn man 300.000 auf einmal leckt, aber sie müssen niemanden beißen oder töten, weshalb diese Wölfe so niedlich und sogar scheu sind. Sie lassen sich tagsüber nur selten blicken und streifen lieber nachts umher.

Die Jungtiere der Erdwölfe ähneln Plüschtieren, und die erwachsenen Tiere sind zu flauschig. Die Länge der Haare im Nacken und entlang des Kammes ist eines der auffälligsten Merkmale unter den fleischfressenden Säugetieren – 10 bis 16 cm. Wenn sich etwas erschreckt oder der Feind selbst erschrecken will, stellt der Wolf seine üppige Mähne auf und wird optisch viel größer. Es sieht aus, als würden Katzen wütend werden.

Erdwölfe leben nur in Afrika, in relativ kleinen Gebieten. Und heute gelten sie nicht als vom Aussterben bedroht, obwohl sie wegen ihres Fells aktiv ausgerottet werden. Aber es ist schade, dass die Nachbarschaft so mit einem solchen Tier umgeht, denn es ist eine sehr nützliche Kreatur, wenn es um den Schutz vor den allgegenwärtigen Termiten geht, die ein ganzes Wohngebäude verschlingen können! Aber die lange und biegsame Zunge des Erdwolfs bewahrt die klugen afrikanischen Bewohner vor diesem Unglück.

Оцените статью
Ein kleines Tier als Spielzeug: Kleiner afrikanischer Erdwolf
Hier sind bewundernswerte Fotos, die Celentano und seine atemberaubende Frau in ihrer Jugend zeigen